Neuer IQS-Direktor Klinglmair erhielt Dekret von Bundesminister Faßmann

16. Juli 2021

Mag. Dr. Robert Klinglmair ist seit 1. Juli 2021 neuer Direktor des Institutes des Bundes für Qualitätssicherung im österreichischen Schulwesen (IQS). Am 12. Juli bekam der ehemalige Bildungsdirektor der Bildungsdirektion Kärnten feierlich von Bundesminister Heinz Faßmann sein Dekret ausgehändigt.

Minister Faßmann: "Mit Robert Klinglmair übernimmt ein Wissenschaftler die Leitung des Instituts für Qualitätssicherung im österreichischen Schulwesen, der gleichzeitig auch ein Insider des Bildungssystems ist. Klinglmair war Bildungsdirektor in Kärnten und hat diese Aufgabe zur vollsten Zufriedenheit der Schulpartner, des Landes und des Bundes ausgefüllt. Ich wünsche Robert Klinglmair alles Gute für die neue Aufgabe."

IQS-Direktor Klinglmair hat als Bildungsdirektor maßgeblich den Aufbau der Bildungsdirektion für Kärnten verantwortet. Zuvor war er am Institut für Höhere Studien (IHS) Kärnten bzw. der Alpen-Adria-Universität (AAU) Klagenfurt tätig, und beschäftigte sich primär mit den Bereichen der Bildungsökonomik. "Ich freue mich darauf, mit dem IQS kommende Ziele zu erreichen, und damit einen wertvollen Beitrag zur Qualitätssicherung im österreichischen Schulsystem zu leisten," so Klinglmair.

Foto: Willy Haslinger
BCMS-IconsBCMS-IconsBCMS-IconsBCMS-IconsBCMS-Icons_datei_bildBCMS-IconsBCMS-IconsBCMS-IconsBCMS-IconsBCMS-IconsBCMS-IconsBCMS-IconsBCMS-IconsBCMS-IconsBCMS-IconsBCMS-IconsBCMS-IconsBCMS-IconsBCMS-IconsBCMS-IconsBCMS-IconsBCMS-IconsBCMS-IconsBCMS-Icons
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×