ICILS 2023

Durchführungszeitraum 

ICILS 2023 findet in Österreich zwischen 8. Mai und 9. Juni 2023 an den Schulen statt. 

Zielgruppe 

Für ICILS 2023 wird in Österreich eine Zufallsstichprobe von rund 160 Schulen (Mittelschulen, allgemeinbildende höhere Schulen, sonstige allgemeinbildende Schulen) mit Klassen auf der 8. Schulstufe gezogen. Pro Schule werden alle Schüler/innen aus maximal zwei Klassen sowie mindestens 15 Lehrer/innen, welche auf der 8. Schulstufe unterrichten, ebenfalls zufällig ausgewählt. Weiters nehmen die Schulleitung sowie die IT-Koordinatorin bzw. der IT-Koordinator jeder Schule an der Studie teil. 

Inhaltlicher Schwerpunkt 

ICILS erfasst computer- und informationsbezogene Kompetenzen (Computer and Information Literacy, CIL) von Schülerinnen und Schülern auf der 8. Schulstufe. Der Kompetenzbereich umfasst die Fähigkeit, mit digitalen Medien zu recherchieren, zu gestalten und zu kommunizieren sowie Informationen zu nutzen und zu bewerten, um am gesellschaftlichen Leben in einer digitalen Welt erfolgreich teilzuhaben. Ebenso werden 2023 zum zweiten Mal auch Kompetenzen im Bereich von Computational Thinking (CT) erhoben, welche auf die Entwicklung von Algorithmen oder Programmen abzielen. Zudem werden Rahmenbedingungen des Kompetenzerwerbs mittels Fragebögen untersucht. 

Durchführung an den Schulen 

Die Testung erfolgt computerbasiert auf schuleigenen Geräten oder bei Bedarf auf Laptops des IQS und nimmt für Schüler/innen etwa 3,5 Stunden inklusive Pausen in Anspruch. Alle Schüler/innen der für die Teilnahme an ICILS ausgewählten Klassen werden – unter Berücksichtigung der IT-Ausstattung und der verfügbaren Räumlichkeiten der Schule – im Klassenverband getestet. Die Testsitzungen werden von externen Testleiterinnen und Testleitern durchgeführt, die eigens vom IQS geschult werden. Diese Vorgehensweise hält den Aufwand für die Schulen so gering wie möglich und gewährleistet eine objektive, standardisierte Testdurchführung. Die Testtermine werden individuell zwischen Testleiter/in und Schule vereinbart, müssen jedoch im internationalen Durchführungszeitraum liegen. Die ausgewählten Lehrer/innen, die Schulleitung sowie die IT-Koordinatorin bzw. der IT-Koordinator bearbeiten einen etwa 30-minütigen Onlinefragebogen. 

Publikation der Ergebnisse

Die ersten Ergebnisse zu ICILS 2023 werden Ende 2024 erwartet.

Feldtest zu ICILS 2023 

In einem Feldtest zu ICILS 2023 wurden im Juni 2022 mit einer verkleinerten Stichprobe sämtliche Testaufgaben und Fragebögen sowie der Untersuchungsablauf für den Haupttest erprobt. 

Teilnehmende Länder ICILS 2023 und EU-Ziel 

An ICILS 2023 beteiligen sich weltweit etwa 30 Länder, darunter viele EU-Länder. Die ICILS-Daten wurden vom Europäischen Rat und den EU-Mitgliedstaaten als offizielles EU-Ziel anerkannt, um die strategischen Prioritäten für den europäischen Bildungsraum und darüber hinaus (2021−2030) zu unterstützen. Österreichs Nachbarländer Deutschland, Tschechien, Slowakei, Ungarn, Slowenien und Italien nehmen ebenso an ICILS 2023 teil. Eine genaue Auflistung aller teilnehmenden Länder ist der Website der IEA zu entnehmen. 

Weiterführende Informationen

Informationen zu ICILS

E-Mail: icils@iqs.gv.at

BCMS-IconsBCMS-IconsBCMS-IconsBCMS-IconsBCMS-Icons_datei_bildBCMS-IconsBCMS-IconsBCMS-IconsBCMS-IconsBCMS-IconsBCMS-IconsBCMS-IconsBCMS-IconsBCMS-IconsBCMS-IconsBCMS-IconsBCMS-IconsBCMS-IconsBCMS-IconsBCMS-IconsBCMS-IconsBCMS-IconsBCMS-IconsBCMS-Icons
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×