BCMS-IconsBCMS-IconsBCMS-IconsBCMS-IconsBCMS-Icons_datei_bildBCMS-IconsBCMS-IconsBCMS-IconsBCMS-IconsBCMS-IconsBCMS-IconsBCMS-IconsBCMS-IconsBCMS-IconsBCMS-IconsBCMS-IconsBCMS-IconsBCMS-IconsBCMS-IconsBCMS-IconsBCMS-IconsBCMS-IconsBCMS-IconsBCMS-Icons

Standardüberprüfung Mathematik, 4. Schulstufe (2013)

Mit der Standardüberprüfung Mathematik, 4. Schulstufe, wurde im Mai/Juni 2013 in Österreich auf der 4. Schulstufe flächendeckend festgestellt, ob und in welchem Ausmaß Schülerinnen und Schüler die gewünschten Kompetenzen erreichen und wie sich der Ist-Stand der Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler mit dem angestrebten Soll (Bildungsstandards) deckt. Die Daten wurden primär mit dem Ziel der Ergebnisrückmeldung an Schulen zur Unterstützung der Schulentwicklung erhoben, sie bieten jedoch umfangreiche Möglichkeiten für die Bildungsforschung auf Systemebene.

Die folgenden Abschnitte geben eine kurze Übersicht zur Erhebung und stellen die erhebungsspezifischen Materialien zur Verfügung. Mikrodaten (Scientific Use Files) zur Erhebung werden Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern für Forschungszwecke auf Antrag zur Verfügung gestellt. Folgen Sie dem Link, um Informationen zum Antragsverfahren zu erhalten.

Kontakt für Fragen zur Forschungsdatenbibliothek

E-Mail: fdb@iqs.gv.at

Übersicht zur Studie

Erhebungsdatum: 28.05.2013 (Ersatztermin: 05.06.2013)

Testpopulation: Schülerinnen und Schüler der 4. Schulstufe an allen öffentlichen sowie privaten Volksschulen mit Öffentlichkeitsrecht. Von der Überprüfung ausgenommen waren alle außerordentlichen Schülerinnen/Schüler sowie Schülerinnen/Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf (SPF), die in Mathematik nach dem Lehrplan der Allgemeinen Sonderschule (ASO) oder nach dem Lehrplan einer niedrigeren Schulstufe unterrichtet wurden. Schülerinnen/Schüler mit Körper- oder Sinnesbehinderung nahmen dann nicht an der Überprüfung teil, wenn sie selbst mit allenfalls im Unterricht zur Verfügung stehenden Unterrichts- oder Hilfsmitteln unter den standardisierten Testbedingungen die gestellten Aufgaben aller Voraussicht nach nicht hätten lösen können.

Anzahl getesteter Schülerinnen/Schüler: 73.655

Anzahl der Unterrichtsgruppen: 4.904

Anzahl der Schulen: 3.048

Getesteter Kompetenzbereich: Mathematik

 

Kontextinformationen

Neben Fragen zur Sozialstruktur der Schülerinnen und Schüler wurden auch folgende Bereiche abgefragt:

  • Die Erfahrungen der Schülerinnen und Schüler mit dem Test
  • Fragen zu den Schülerinnen und Schülern und ihrer Lernumgebung zu Hause
  • Das Lernen und die Erfahrungen mit der Schule
  • Das Wohlbefinden in der Klasse und in der Schule
  • Das Fach Mathematik
  • Das Wohlbefinden in der Schule und in der Klasse

Eltern:

  • Das Lernumfeld in der Familie
  • Den Bildungsweg des Kindes
  • Informationsstand und Einstellung zu Bildungsstandards

Lehrerinnen und Lehrer:

  • Allgemeine Informationen zur Klasse
  • Zusammensetzung der Schülerinnen und Schüler der Klasse
  • Informationen zur Unterrichtspraxis in Mathematik

Schulleitung:

  • Allgemeine Informationen zur Schule
  • Informationen zu den getesteten Klassen
  • Vorhandenes Lehrerpersonal
  • Qualitätssicherung und Qualitätsentwicklung
  • Rahmenbedingungen des Unterrichts in Mathematik

Fragebögen

Almanache

Codebooks

Technische Dokumentationen

Ergebnisberichte

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×